Wir bekommen immer häufiger Anfragen von begeisterten Lesern, ob wir die Fotos auch zur Verfügung stellen würden und was das kostet. Alle Fotos kann man von uns bekommen und das kostenlos! Entweder auf einen, uns zur Verfügung gestellten, USB-Stick, oder als Download bei Dropbox. Und hier kommt unsere bitte: Spendet freiwillig einen Betrag eurer Wahl an die nachstehend aufgeführten Institutionen. Jeder Euro zählt und insofern sind auch kleinste Spenden willkommen. Verwendungstweck ist immer "duesseldorf4you".


Sterntaler - Düsseldorf e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder und Jugendliche und steht unter der Schirmherrschaft des Düsseldorfer Regierungs-präsidenten a.D. Jürgen Büssow. Die Hilfe richtet sich in den meisten Fällen an Institutionen, Sozialeinrichtungen oder Fördervereine. In besonders dringenden Fällen werden Betroffene direkt unterstützt.

Es handelt sich bei den hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen um Opfer körperlicher und psychischer Gewalt, solche die unter lebensbedrohlichen Krankheiten leiden oder um Kinder, die in wirklicher Armut leben.


Da die meisten von ihnen aufgrund ihrer persönlichen Lebenssituation kaum Hilfe zu erwarten haben, sammeln die Sterntalerinnen mit großem persönlichem Einsatz Geld – und Sachspenden, die dann auf direktem Wege in die einzelnen Projekte fließen.


In der Regel handelt es sich um Projekte in Düsseldorf und Umgebung. Schnelle Hilfe und eine Kontrolle der korrekten Verwendung von Spenden ist somit gewährleistet. Für jedes unserer Projekte sind Spenden aller Art nicht nur herzlich willkommen, sondern von ganzem Herzen erwünscht.

Die Tätigkeit der aktiven Mitglieder ist ehrenamtlich. Spenden sind bei Sterntaler - Düsseldorf e.V. zweckgebunden und werden eins zu eins an die Betroffenen überwiesen.



Spendenkonto:

Sterntaler - Düsseldorf e.V.
Stadtsparkasse Düsseldorf

Verwendungszweck: duesseldorf4you
IBAN DE 98 30050110 0015 0866 06
BIC DUSSDEDDXXX


Zuwendungsbestätigung - Vereinfachung in besonderen Fällen - Spendenbescheinigung

 

Die steuerliche Berücksichtigung von Spenden als Sonderausgaben nach § 10b Abs. 1 EStG oder als abzugsfähige Aufwendungen nach § 9 Abs. 1 KStG im Rahmen der Einkommensteuerveranlagung setzt grundsätzlich die Vorlage eines ordnungsgemäßen Zuwendungsnachweises nach einem von der Finanzverwaltung vorgegebenen Muster beim zuständigen Finanzamt voraus.

 

Diese Zuwendungsbestätigung ist durch den Spenden-empfänger (steuerbegünstigte Institution) auszustellen. Entspricht die Zuwendungsbestätigung nicht dem Muster, so wird die Zuwendung nicht berücksichtigt.

 

Auf die strengen Anforderungen des Zuwendungs-nachweises wird zum einen bei den sog. Kleinbetrags-spenden (Spenden bis max. € 200) und zum anderen unter bestimmten Voraussetzungen bei Katastrophenfällen verzichtet. In diesen Fällen reicht es aus, dass im Rahmen der Steuererklärung der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung des Kreditinstituts vorgelegt wird. Aus der Buchungsbestätigung müssen der Name und die Kontonummer sowohl des Empfängers als auch des Auftraggebers sowie der Buchungstag und die Höhe des überwiesenen Betrages ersichtlich sein (§ 50 Abs. 2 Satz 2 EStDV). Bei Online-Banking sollte daran gedacht werden, dass die Auftragsbestätigung als Nachweis auszudrucken ist. Diese ist dann gemeinsam mit dem Kontoauszug, aus dem die Abbuchung der Spende ersichtlich ist, dem Finanzamt als Nachweis vorzulegen.


Stiftung Polizeiseelsorge

 

"Wir machen Mut. Machen sie Mit."

 

Eindrücke die die Polizisten tagtäglich erleben: Verkehrsunfälle, Häusliche Gewalt, Kinderpornografie, Mord und Totschlag, Suizide..., oder "Geschlagen und getreten hatte er nicht nur seine schwangere Frau, auch die vier kleinen Kinder saßen verängstigt in der Küche, als wir kamen und ihn festnahmen!" weiter "Im Nachtdienst schon die zweite Leiche, bei der einen die schreiende Mutter des toten Kindes und die andere lag schon tagelang in der Wohnung..."

 

In kaum einem anderen Beruf gehört die Gefährdung des eigenen Lebens und der Tod so sehr zum Alltag wie bei der Polizei. Hinzu kommt eine oft kritische Bewertung durch die Öffentlichkeit. Ob nach einem Schußwaffen-gebrauch, der Verletzung oder sogar dem Tod eines Kollegen im Dienst.

 

Für viele Polizisten ist nach solchen Erlebnissen das Leben schlagartig anders als es vorher war.

 

Infos von der Stiftung Polizeiseelsorge

 

 


Spendenkonto:

Stiftung Polizeiseelsorge

Verwendungszweck: duesseldorf4you
IBAN DE93 3506 0190 1101 1011 06
BIC GENODED1DKD







Am Sonntag, den 21.05.2017 fand in Düsseldorf Hassels der Jubiläumszug zum 90 jährigen Bestehen der "St. Antonius Schützenbruderschaft Düsseldorf - Hassels e.V." statt. Das Video zeigt Impressionen dieses Events.